Was ist Levitiertes Wasser?

Die Wasserstruktur – was ist darunter zu verstehen?

Wasser ist das einzige anorganische Lebensmittel, das in flüssigem Zustand vorkommt. Nach den Gesetzen der Chemie dürfte Wasser in der Natur nur gasförmig auftreten, da es sich aus zwei Gasen, dem sehr leichten Wasserstoff und dem schwereren Sauerstoff zusammensetzt. Die Tatsache, dass Wasser flüssig ist, begründet sich in einer besonderen Wechselwirkung seiner Bausteine, den Molekülen.

Wassermoleküle fügen sich zu Gruppen (Clustern) zusammen, die sich in Sekundenbruchteilen wieder auflösen und dynamisch zu neuen Konfigurationen aufbauen. Nach bisherigen Erkenntnissen können diese Gruppen aus 2 bis zum Teil 400 bis 500 einzelnen Molekülen bestehen. Wasser hat eine eigene innere Energie, die von der Größe dieser Wassercluster abhängt.


physikalische Grundlagen

Während des Levitationsprozesses wird das Wasser auf eine große Oberfläche aufgespannt und durch fein gesteuerte Bewegungen im Mikrobereich mit Energie angereichert. Der informationsträger Wasser wird quasi initialisiert. (Friedrich Hacheney - Levitiertes Wasser in Forschung und Anwendung)

 

 

Die biophysikalischen Zusammenhänge

 

  Wasserwerkstatt Gruibingen • TEL.: 07335 920874 • FAX 07335 920873 • mail@wasserwerkstatt-alb.de